Psychische Gesundheit und Streß bei Kindern und Jugendlichen

| Keine Kommentare

Ich möchte Sie heute darauf aufmerksam machen, wie wichtig es ist den Jüngeren in unserer Gesellschaft die nötige Beachtung zu schenken. Alleine in der Zeit des von der Corona Epidemie beherrschten Frühjahrs 2020 hat sich laut der COPSY (Corona und Psyche)- Studie das Risiko für psychische Auffälligkeiten (emotionale und Verhaltensauffälligkeiten) bei Kindern und Jugendlichen von 18 auf 31 Prozent gesteigert. Parallel stieg die Nutzung von Onlinespielen und die Nutzung sozialer Medien im Durchschnitt um 75 Prozent an (Studie der DAK und des DZSKJ am UKE in HH-Eppendorf). Dieses sollte uns allen zu Denken geben ,daß Kinder oft aus Langeweile und aus Angst den Anschluß an die Peer-Group zu verpassen v.a.zu Letzterem greifen. Der Anstieg von Trennungen und Streitigkeiten in der Familie während des letzten und für viele erstmalig erlebten Lockdowns hat zu großer Anspannung und einem deutlichen Anstieg des Streßpegels bei Kindern und Jugendlichen geführt.Es wäre sinnvoll Ihnen Möglichkeiten aufzuweisen wie sie u.a. den inneren Streß meistern können. Zukunftsbejahende und sie in der gesunden Entwicklung unterstützende Erwachsene wie auch der Aufenthalt in der Natur, Sport, Mediationen, Yoga, Autogenes Training und ähnliches sind wichtig für eine gute psychische Balance und Stabilität der Familie.
In diesem Sinne,genießen Sie gemeinsam das gute Wetter

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Dr. med. Olga Stankovic-Dahmen