Suizidgedanken und Suizidalität bei Kindern und Jugendlichen

| Keine Kommentare

Liebe Eltern,
ja das gibt es tatsächlich schon ab jüngstem Alter. Das ist sicherlich erschreckend und überraschend für viele und gerade deswegen muß man sich mit dem Thema befassen. Bis zu 39 % der Jugendlichen haben schon im Jugendalter Suizidgedanken gehabt und bis zu 9% sogar Suizidversuche. Gerade deswegen ist es notwendig und wichtig Risikofaktoren wie z.B. Rückzug, plötzliches Interesse mit Themen welche mit dem Tod in Zusammenhang stehen, Schuldvorwürfe, Verlusterlebnisse, depressive Symptome,u.a. zu berücksichtigen und bei einer Therapieplanung miteinzubeziehen um Suizide zu verhindern. Auf jeden Fall gehören diese Themen immer offen mit dem Behandler und den Kindern und Jugendlichen angesprochen. Seien Sie offen auch für online-Angebote, da gerade Jugendliche oft erstaunlich gut damit klarkommen,da sie dem Medium Internet oftmals sehr offen gegenüberstehen. Sollte ihr Behandler medikamentöse Unterstützung oder sogar stationäre Hilfe dringend anraten, handeln Sie im Sinne des Kindes auch wenn es Ihnen eventuell schwer fällt manche Vorschläge sofort zu akzeptieren.
In diesem Sinne
Alles Gute
Ihre Dr. Olga Stankovic-Dahmen
(Quelle: Deutsches Ärzteblatt 5/2020)

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Dr. med. Olga Stankovic-Dahmen